Leistungsspektrum

Unsere Leistungen

Krankengymnastik, manuelle Therapie

Zielsetzung der Behandlung ist die Wiederherstellung von Kraft, Beweglichkeit und Koordination sowie der Schmerzreduktion. Zur Anwendung kommen dabei aktive und passive Behandlungstechniken. Die manuelle Therapie dient in der Medizin der Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparats (Gelenke, Muskeln und Nerven). Sie ist der von Physiotherapeuten mit einer speziellen Weiterbildung durchgeführte Teil der Manuellen Medizin (aus Anlage zum Vertrag gemäß §125 SGB V über die Versorgung mit physiotherapeutischen Leistungen) und beinhaltet Untersuchung und Behandlungstechniken.

Krankengymnastik auf neurophysiologischer Grundlage nach Bobath (für Erwachsene)

Das Bobath Konzept befasst sich mit der Behandlung von Patienten mit zerebralen Bewegungsstörungen, Lähmungen oder Spastik. Das Ziel der Physiotherapie ist es, das Zusammenspiel von Körper und Umwelt sowie das Verhältnis zu den Mitmenschen, zum Umfeld in Bezug auf die individuellen, gewohnten Aktivitäten so gut und schnell wie möglich wiederherzustellen.

Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage (ML od. MLD) ist eine Form der physikalischen Therapien und Bestandteil der Komplexen Entstauungstherapie (KPE) der Lymphtherapie. Ihre Anwendungsgebiete sind breit gefächert. Sie dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie ödematöser Körperregionen, wie Körperstamm und Extremitäten (Arme und Beine), welche nach Traumata oder Operationen entstehen können. Besonders häufig wird diese Therapie nach einer Tumorbehandlung bzw. Lymphknotenentfernung verschrieben.

Massage

Die Massage dient zur mechanischen Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur. Die Wirkung der Massage erstreckt sich von der behandelten Stelle des Körpers über den gesamten Organismus und schließt auch die Psyche mit ein.

Atemtherapie

Die physiotherapeutische Atemtherapie kann man sich wie eine auf Lungenpatienten abgestimmte Physiotherapie vorstellen. Den Atemtherapeuten steht dabei eine Reihe von Maßnahmen zur Verfügung, die je nach Krankheitsbild zur Anwendung kommen.
Im Wesentlichen handelt es sich um folgende Ziele und Maßnahmen:
• Mobilisierung von Sekret
• Verbesserung der Sauerstoffaufnahme
• Stabilisierung bzw. Verbesserung der Lungenfunktion
• Stärkung der Atemmuskulatur (Atemmuskeltraining)
• Anleitung zum Training mit Atemgeräten
•Vermittlung spezieller Hust- und Atemtechniken
• Anleitung zu atemgymnastischen Kraft- und Dehnübungen

Cranio-Sacral-Therapie

Die Cranio-Sacral-Therapie (vom Lateinischen cranium: Schädel; sacral: das Kreuzbein (os sacrum) betreffend: „Schädel-Kreuzbein-Therapie“, auch Kraniosakraltherapie) ist eine alternativmedizinische Behandlungsform, die sich aus der Osteopathie entwickelt hat. Es ist ein manuelles Verfahren, bei dem Handgriffe vorwiegend im Bereich des Schädels, des Nackens, des Zungenbeins, des Thorax, der Wirbelsäule, des Kreuzbeins, des Zwerchfells, des Beckens und der Füße ausgeführt werden.

Wärmetherapie / Naturmoor

Medizinische Wärmetherapie wird lokal bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, insbesondere bei Nackenschmerzen, chronischen Kreuzschmerzen und Gelenkbeschwerden, in der Sportmedizin (zum Beispiel bei Überlastungsschä§den wie Muskelzerrungen) und Gelenkdistorsionen eingesetzt. Durch die Erwärmung vermindert sich die Viskosität der Gelenkflüssigkeit und die Dehnbarkeit des kollagenen Bindegewebes wird erhöht. Dies hat zur Folge, dass die Bewegungsfreiheit des Gelenkes oder des Muskels zunimmt und die Bewegung weniger bis keine Schmerzen mehr verursacht.

Sporttaping

Sporttaping bezeichnet einen sogenannten funktionellen Verband für verletzte oder geschädigte Gelenke mit eingeschränkter Beweglichkeit. Dieser soll helfen, nur noch gewünschte Bewegungen auszuführen oder schädliche Bewegungen einzuschränken, um das verletzte Gelenk vor zu hoher Belastung zu schützen. Das Tape besitzt eine Stütz- und Haltefunktion von Muskeln, Sehnen und Bändern. So wird ein physiologisches Gleichgewicht zwischen Stabilität und Mobilität geschaffen und entlastet die gefährdeten oder verletzten Bereiche.

Copyright © 2019  |  KÖRPERLOGIK  |  Alle Rechte vorbehalten
22.10.2019  |  12:02  |  Impressum  |  Datenschutz